EuropaNorway

Aktivitäten in Oslo: 17 Gebote und Verbote

In Oslo gibt es viel zu tun: Die Stadt beherbergt faszinierende Museen, lebendige Kunstgalerien und hat eine hervorragende Anbindung an die Landschaft

Wir sind nach Norwegen gefahren, um das Nordlicht zu sehen, konnten aber nicht ohne ein paar Nächte in der Hauptstadt abreisen. In Oslo gibt es viele interessante Dinge zu tun. Die Stadt beherbergt eine Mischung aus faszinierendem Erbe, faszinierenden Museen, lebendigen Kunstgalerien und hervorragendem Zugang zur Landschaft, alles inmitten einer ruhigen Lage am Wasser.

Norwegen ist das Land der Wikinger, der Polarforschung, des Nobelpreises und von Edvard Munch – und all das ist in Oslo zu sehen.

Nachfolgend bieten wir Tipps und Vorschläge für die besten Aktivitäten in Oslo – und einige, die Sie unterwegs vermeiden sollten.

  1. Kaufen Sie einen Oslo Pass, der freien Eintritt zu mehr als 30 Museen und Sehenswürdigkeiten in Oslo sowie freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln beinhaltet. Den Pass gibt es in drei Stückelungen:

24 Stunden: 335 NOK (40 USD)48 Stunden: 490 NOK (58 USD)72 Stunden: 620 NOK (74 USD) – wir haben uns für diese entschieden

  1. Machen Sie eine Fjord-Sightseeing-Kreuzfahrt, um einen Eindruck vom Land (oder Meer) zu bekommen. Sei dir nur bewusst, dass es im Winter wahrscheinlich windig, nass und definitiv kalt sein wird, also zieh dich warm an.

  1. Lassen Sie sich nicht von den irreführenden Plakaten rund um Oslo täuschen. Das Munchmuseet beherbergt nicht die berühmteste Version von Edvard Munchs Der Schrei. Stattdessen finden Sie das ikonische Gemälde im Nasjonalmuseet.
  2. Schämen Sie sich nicht, ein dummes Foto vor The Scream zu machen, wenn Sie es besuchen. Sie werden nicht der Erste oder Letzte sein, der dies tut.

Dinge zu tun in Oslo Norwegen the Scream Munch

  1. Seien Sie bereit, Premium-Preise zu zahlen. Norwegen ist in den besten Zeiten ein teures Reiseziel und Oslo ist seine Hauptstadt und sein kosmopolitisches Zentrum.
  2. Fliegen Sie nicht zu den Flughäfen Torp Sandefjord oder Rygge, wenn Sie es vermeiden können. Obwohl die Billigfluglinien diese Flughäfen anfliegen, frisst die An- und Abreise Ihre Zeit und Ihr Budget. Wir empfehlen, wenn möglich Oslo Gardermoen (Oslo Lufthavn) zu benutzen.

  3. Machen Sie eine Wanderung in der umliegenden Landschaft. Das ausgedehnte Netz von Osloer Wanderwegen ist mit dem U-Bahn-System der Stadt bequem zu erreichen.

Aktivitäten in Oslo, Norwegen - Wandern Sie durch die Landschaft

  1. Machen Sie einen Spaziergang auf dem Gelände der Festung Akershus und genießen Sie den Panoramablick auf die Stadt und den Oslofjord.

Aktivitäten in Oslo Norwegen Festung Akershus

  1. Berücksichtigen Sie die Jahreszeiten, bevor Sie Oslo besuchen. Nicht nur das Wetter ist merklich anders, auch Öffnungszeiten und Transportmöglichkeiten ändern sich von Saison zu Saison. Ab Spätherbst fahren die Fähren nicht mehr, Busse sind die einzige Alternative.
  2. Besuchen Sie die Halbinsel Bygdøy, wo es mehrere bemerkenswerte Museen gibt, darunter das Kon Tiki-, das Fram-, das Wikingerschiff- und das Norwegische Volkskundemuseum. Alle liegen 15 Gehminuten voneinander entfernt.

Aktivitäten in Oslo Norwegen - Wikingermuseum

  1. Übersehen Sie nicht das Nobel Peace Center. Das Zentrum beherbergt eine Reihe faszinierender Ausstellungen sowie ein gemütliches Café und einen Laden.
  2. Vergessen Sie nicht, einen Spaziergang durch die ruhigen und entspannenden Parks rund um den Königspalast zu machen. Wir waren im Herbst dort, als die Blätter gelb waren und es wirklich sehr schön war.

Aktivitäten in Oslo Norwegen Herbst in Oslo

  1. Nutzen Sie das ausgezeichnete Visit Oslo Visitor Center und das Ruters Kundensenter. Beide befinden sich im Stadtzentrum und sind voll von hilfsbereitem und freundlichem Personal.
  2. Nehmen Sie sich die Zeit, durch das Stadtzentrum zu schlendern und dabei die unzähligen historischen Gebäude, Denkmäler und Kunstwerke zu bewundern, die in der ganzen Stadt verstreut sind.

Aktivitäten in Oslo Norwegen Tiger Central

  1. Bleiben Sie nicht zu weit von der Mitte entfernt. Oslo ist eine sehr fußgängerfreundliche Stadt, die man, wenn möglich, am besten zu Fuß erkundet.
  2. Erkunden Sie die ziemlich schicke Gegend von Aker Brygge entlang der Uferpromenade. Es gibt zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants zu genießen, eine hervorragende Aussicht über den Oslofjord und es kostet nichts, am Kai entlang zu schlendern und die frische Meeresluft zu genießen.

Aktivitäten in Oslo Norwegen - aker brygg

  1. Schauen Sie sich um, im Inneren und auf dem Opernhaus von Oslo. Auch wenn Sie nicht die Absicht haben, sich eine Aufführung anzusehen, ist das Gebäude faszinierend; Es ist das erste Opernhaus der Welt, das Sie auf dem Dach betreten lässt! Es werden auch Führungen angeboten.

Aktivitäten in Opernhaus Oslo Norwegen

  1. Machen Sie sich zu guter Letzt keine Sorgen über die Sprachbarriere – alle sprechen Englisch! (Obwohl wir immer empfehlen, ein paar Grundlagen zu lernen.)

Aktivitäten in Oslo: Das Wesentliche

Was: Aktivitäten in Oslo, Norwegen.

Wo: Wir übernachteten im Scandic Vulkan Hotel, einem modernen und umweltfreundlichen Hotel im pulsierenden Stadtteil Vulkan, nicht weit vom Zentrum von Oslo entfernt. Das Hotel ist Norwegens erstes Hotel der Energieklasse A – was bedeutet, dass es fast seine gesamte Energie selbst erzeugt.

Die stilvollen Zimmer haben raumhohe Fenster mit Blick auf die umliegenden Viertel, während das Frühstück – komplett mit Waffeleisen und Cappuccino-Maschinen – reichlich ist!

Gleich nebenan befindet sich die Mathallen Food Hall mit einer Reihe von Boutique-Restaurants und Bars sowie der Fluss Akerselva, der sich perfekt für Spaziergänge nach dem Frühstück eignet.

Wann: Für das beste Wetter sind Frühling und Sommer (Mai bis August) die beste Reisezeit für Oslo. Außerhalb der Saison können Sie damit rechnen, dass die Tage unter dunklem Himmel kalt und nass sind.

Ab Spätherbst fahren die Fähren nicht mehr, Busse sind die einzige Alternative. Obwohl die Busse regelmäßig fahren, sind sie bei weitem nicht so angenehm wie die Fähren und bieten weitaus weltlichere Ausblicke.

Wie: Wir sind mit einer Billigfluggesellschaft von London nach Oslo geflogen. Buchen Sie über Skyscanner zu den besten Preisen.

Oslo wird von drei Flughäfen angeflogen: Gardermoen, Torp Sandefjord und Rygge. Wir empfehlen, wenn möglich, Gardermoen zu benutzen, da die anderen beiden weiter entfernt liegen und einen längeren und teureren Transfer erfordern. Alle Flughäfen werden von Zügen und Bussen angefahren. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Visit Oslo.

Weitere Aktivitäten in Oslo finden Sie im Lonely Planet Guide to Norway.
.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"