Ratgeber

15 Tramp-Tipps für Neulinge

Es gibt kein schlimmeres Transportmittel als Trampen. Überwinden Sie Ihre Angst mit diesen Top-Tipps zum Trampen von erfahrenen Reisenden

Ich hasse Trampen. Vielleicht ist es der pensionierte Brite in mir, aber ich hasse das Gefühl der Verlegenheit, wenn ich abgelehnt werde, und das Gefühl der Auferlegung, wenn ich angenommen werde.

Ich hasse das Gefühl, Fremden eine Bitte zu Füßen zu legen und zu erwarten, dass sie ja sagen. Ich hasse die Unbeholfenheit des Smalltalks und das durchdringende Gefühl der Schuld. Wenn ich es verhindern könnte, würde ich es nie tun.

Natürlich bedeutete das Reisen durch abgelegene Dörfer im Südpazifik, dass ich meinen Hass hinunterschlucken und auf das Beste hoffen musste. Manchmal kamen Busse tagelang, geschweige denn stundenlang, nicht, sodass Trampen die einzige Option war.

Trotz der unzähligen Warnungen rund um das Trampen kann es eine billige, einfache und sichere Art sein, sich fortzubewegen, besonders wenn Sie wissen, wie es geht.

Um anderen Neulingen zu helfen, habe ich eine Reihe erfahrener Reisender befragt und ihre besten Tramp-Tipps zusammengetragen.

Überprüfen Sie die örtlichen Gesetze

Trampen ist in einigen Gegenden und auf bestimmten Straßentypen illegal, also informieren Sie sich vorher über die Regeln. Fragen Sie einen Einheimischen, ob Trampen üblich und sicher ist. Wenn Sie Substanzen mit sich führen, die Probleme mit der Polizei (tut tut) verursachen können, beachten Sie, dass das Trampen die Aufmerksamkeit der örtlichen Strafverfolgungsbehörden auf sich ziehen kann.

Trampen mit einem Partner

Ein einsamer Anhalter sieht aus wie ein Drifter, während zwei Anhalter wie reisende Freunde aussehen. Wenn möglich, reisen Sie mit jemand anderem. Einige Experten schwören, dass zwei Frauen am besten abschneiden, aber uns wurde von mehreren Anhaltern gesagt, dass ein gemischtgeschlechtliches Paar besser funktioniert. Ein Fahrer, der zwei Frauen mitnimmt, befürchtet möglicherweise, dass ihm etwas Unappetitliches vorgeworfen wird, während ein Paar zwischen Männern und Frauen eine sichere Wette mit weniger Komplikationen zu sein scheint.

Siehe auch  6 Dinge, die man einem Expat nicht sagen sollte

Lernen Sie die richtige Geste

Stellen Sie sicher, dass Sie die lokale Geste zum Anhalten eines Autos kennen, da das Zeichen mit dem Daumen nach oben nicht immer angemessen ist. In Teilen des Südpazifik wird beispielsweise erwartet, dass Sie Ihre Hand mit der Handfläche nach unten ausstrecken und auf und ab bewegen, als ob Sie dem Auto befehlen würden, langsamer zu werden.

Finden Sie einen guten Standort

Anstatt zu versuchen, innerhalb einer Stadt zu trampen, in der die meisten Menschen innerhalb der Stadtgrenzen unterwegs sind, richten Sie sich an der letzten Ampel in der Stadt oder einer Zufahrtsstraße/Auffahrt ein. Dies erhöht Ihre Chancen, einen Fahrer zu finden, der eine lange Strecke zurücklegt. Stellen Sie sicher, dass die Fahrer genügend Zeit haben, Sie zu sehen, und dass es einen sicheren Ort zum Anhalten gibt. Verwenden Sie Hitchwiki, um sich über bestimmte Orte zu informieren. Wenn Ihr Fahrer Sie nur einen Teil der Strecke bringt, bitten Sie darum, an einem ähnlich guten Ort statt im Stadtzentrum abgesetzt zu werden.

Denken Sie zweimal darüber nach, ein Zeichen zu setzen

Auf der einen Seite ist ein Schild hilfreich, da es klar anzeigt, wohin die Reise geht, und die Anzahl der Fehlstarts minimiert. Es kann jedoch auch gegen Sie wirken: Einige Fahrer, die Sie möglicherweise ein Stück weit mitgenommen haben, halten möglicherweise nicht an, da sie nicht bis zu Ihrem Ziel fahren. Erwägen Sie stattdessen die allgemeine Wegbeschreibung (“Osten” oder “Westen”).

Tragen Sie saubere Kleidung in hellen Farben

Das Tragen einer hellen Farbe macht Sie nicht nur sichtbarer, sondern auch zugänglicher. Weiß ist eine gute Wahl, da es Sauberkeit impliziert. Versuchen Sie sauber und gepflegt auszusehen. Niemand möchte auf einer langen Fahrt neben dem stereotypen stinkenden Rucksacktouristen übernachten.

Siehe auch  5 Mehrzweckprodukte, die Ihnen helfen, leicht zu packen

Lass die Schatten fallen

Tragen Sie keine Schattierungen oder einen Hut; Lassen Sie die Fahrer Ihr Gesicht sehen. Stellen Sie Blickkontakt her und bieten Sie ein leichtes Lächeln an. Dadurch wirken Sie vertrauenswürdiger und zugänglicher. Ein befreundeter Anhalter hat die Theorie, dass es dich weniger bedrohlich erscheinen lässt, wenn du deine Unterarme unbedeckt hältst (dh nichts in deinen Ärmeln versteckt). Ich habe keine Ahnung, ob das funktioniert, aber es kann nicht schaden.

Sei zuversichtlich

Strecken Sie Ihre Hand nicht mit einem verlegenen Achselzucken aus. Stellen Sie sich in die Nähe der Straße, halten Sie Ihre Hand hoch, seien Sie selbstbewusst und lächeln Sie. Die Fahrer haben nur wenige Sekunden Zeit, um ihre Entscheidung zu treffen, und wenn Sie halbherzig sind, werden sie es auch sein.

Winken Sie mit Ihrem Dank, auch wenn sie nicht aufhören

Lächeln, nicken oder winken Sie dank Fahrern, die Augenkontakt herstellen, besonders wenn sie anzeigen, dass sie Sie nicht mitnehmen können. Es wird dazu beitragen, die allgemeine Angst vor dem Trampen zu zerstreuen.

Sicher sein

  • Scheuen Sie sich nicht, eine Fahrt abzulehnen. Wenn der Fahrer betrunken, unberechenbar oder einfach nur gruselig wirkt, fragen Sie ihn, wohin er fährt, und sagen Sie ihm entweder, dass Sie einen anderen Weg nehmen, oder sagen Sie ihm einfach allgemein „Danke, aber ich hoffe, dass ich weiter fahren kann“.
  • Notieren Sie das Kennzeichen des Fahrzeugs und idealerweise auch Marke, Modell und Farbe. Wenn möglich, senden Sie die Informationen per SMS an einen Freund.
  • Setzen Sie sich nach Möglichkeit auf den Beifahrersitz, da die hinteren möglicherweise eine Kindersicherung haben.
  • Halten Sie Ihre wichtigsten Dinge griffbereit, falls Sie schnell aussteigen müssen. Wenn Ihr großer Rucksack im Kofferraum eingeschlossen ist, seien Sie darauf vorbereitet, ihn zu verlieren.
  • Halten Sie Ihr Telefon aufgeladen. Kaufen Sie ein Solarladegerät, um es unterwegs aufzuladen.
  • Erwägen Sie das Mitführen eines persönlichen Sicherheitssystems (z. B. Pfefferspray). Sie werden es wahrscheinlich nicht brauchen, aber es ist am besten, vorbereitet zu sein.
  • Wenn Sie eine Mitfahrgelegenheit angenommen haben, aber unbedingt aus dem Fahrzeug aussteigen möchten, tun Sie so, als müssten Sie sich übergeben. Sagen Sie dem Fahrer, er solle nicht warten und an den Straßenrand gehen.
Siehe auch  Wie man auf Reisen einen Sinn für Humor bewahrt

Lernen Sie die Sprache

Wenn Sie in einem Gelände unterwegs sind, in dem Sie die Sprache nicht sprechen, sollten Sie sich vorher zumindest ein oder zwei Sätze aneignen. Insbesondere Einzelfahrer dürfen Anhalter für das Unternehmen abholen. Eine tödlich peinliche Stille wird keinen von euch beruhigen.

Behalten Sie ein paar Süßigkeiten bei sich

Ob es sich um eine Packung Süßigkeiten oder eine Tafel Schokolade handelt, dem Fahrer etwas anzubieten, ist eine nützliche Möglichkeit, das Eis zu brechen, besonders wenn Sie seine Sprache nicht sprechen.

Erwägen Sie, selbst Grenzen zu überschreiten

Landgrenzen sind ein guter Ort, um mitzufahren, aber denken Sie daran, dass Autofahrer vorsichtig sein könnten, wenn sie Anhalter über die Grenzen transportieren. Möglicherweise finden Sie es einfacher, die Grenze selbst zu überqueren und zu versuchen, auf der anderen Seite eine Mitfahrgelegenheit zu finden. Beachten Sie, dass einige Grenzen einen Streifen Niemandsland dazwischen haben, der möglicherweise nicht zu Fuß überquert werden kann.

Tragen Sie immer eine gute Karte

Auch wenn Sie Google Maps, eine hervorragende Abdeckung und ein voll aufgeladenes Telefon haben, sollten Sie immer eine Papierkarte und vorzugsweise auch einen Kompass dabei haben.

Haben Sie einen Backup-Plan

Möglicherweise müssen Sie den ganzen Tag laufen oder für eine Übernachtung bezahlen. Haben Sie wo immer möglich einen Plan B. Wenn es bedeutet, am nächsten Tag das Gleiche noch einmal zu tun, versuchen Sie, sich nicht entmutigen zu lassen. Der Schlüssel ist, glücklich, sauber, freundlich und zugänglich auszusehen. Fragen Sie sich: “Würde ich mich selbst abholen?” und ändern Sie Ihr Verhalten oder Aussehen entsprechend.
.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Mach den Adblocker aus, Bitte

Unsere Reisen sind auch nicht gratis. Wenn du also weiterhin gratis unsere Geschichten lesen möchtest, lasse unsere unauffälligen Werbebanner zu, damit wir unsere Reisen finanzieren können, um mehr Geschichten zu schreiben.